Wanderreiten auf dem Fischerhof

Wanderreiten auf dem Fischerhof – Jeder Tag auf dem Pferderücken

Beim Wanderreiten mit den Veranstaltern vom Fischerhof sind besonders die Sonntagsritte beliebt. Der Sonntagsausflug nach Reckenthal z.B. bietet die Gelegenheit, den Fischerhof, die Zuverlässigkeit seiner Pferde, die Pferdehaltung, die Bequemlichkeit der Sättel, zufriedene Fischerhof-Gäste und den Naturpark Nassau kennenzulernen und um Pläne mit Wander-Rittmeister Herbert Fischer zu schmieden.

Programm

  • Am Vormittag: Anreise zum Frühstücks-Rendezvous an der großen Tafel
  • Abritt gegen 10 Uhr.
  • Am Nachmittag: Anreise zum Elsässer Flammkuchen aus dem Backhaus
  • Abritt gegen 14 Uhr.

Strecken:

  • Vom Rhein zum Fischerhof auf Gustav Adolphs Spuren!
  • In zwei Reittagen über die Taunushöhen und durch die Wälder des Westerwaldes.
  • An den Pfingsttagen reiten wir durch den Naturpark Nassau rund um den Fischerhof.
  • Vom Fischerhof an den Rhein auf Gustav Adolphs Spuren!

Weitere Reitwanderstrecken:

  • Fünf Reittage zu Pferd durch den Naturpark Nassau, über die Lahn ins Blaue Land und an den Mittelrhein – dem Welt – Kultur – Erbe.

Ziel ist das Landgasthaus Blücher bei Kaub.

Wanderreiten im Naturpark Nassau!

Wander-Rittmeister Herbert Fischer war tausende Stunden im Sattel unterwegs. Hat die schönsten Pfade durch dichte Wälder, über Wiesen und Auen gefunden – Furten durch Bäche und Flüsse entdeckt, zugewachsenen Passagen mit der Machete freigeschlagen, Picknic k- Idyllen aufgespürt – und zu einem viertägigen Abenteuer zu Pferd zusammengestellt.

Der Rheingau – Riesling – Ritt!

Der Rheingau gilt als die beste deutsche Weingegend; dort findet der Weinbau seine höchste Vollendung. Der Riesling ist die Rebe des Rheingaus.
Wir flanieren mit unseren Pferden durch die edelsten Weinlagen, kehren ein im Schloss Johannisberg – dem Geburtsort der Spätlese, – logieren im Jagdschloss Niederwald…

Start und Ziel: Landgasthaus Blücher bei Kaub am Rhein.

Natürlich werden noch weitere Wanderritte angeboten, wie z.B.

  • Das Blaue Land – fünf Reittage auf Schinderhannes Spuren,
  • Terassen – Mosel – sechs Burgen,
  • vier Mittelgebirgslandschaften und drei Flüsse in sechs Reittagen oder
  • Über den Wolken – 4000 Höhenmeter – sechs Tage Wanderreiten in den Hochvogesen

und vieles mehr.


27. November 2013