Wanderreiten in Oberschwaben

Wanderreiten in Oberschwaben

Wanderreiter finden in Oberschwaben – Kreis Ravensburg – 74 Wanderreiter-Stationen. Sie sind zum Teil bei Landwirten angesiedelt.

  • Landwirte,
  • private Gastgeber und
  • ländliche Gastronomie

arbeiten zusammen.

Was gibt es Schöneres für Pferdefreunde, als mit dem eigenen Pferd neue Regionen zu erkunden? Der Kreis Ravensburg ist mit dem Pferdehänger am Auto über Autobahnen und Bundesstraßen bequem zu erreichen, ohne die Pferde zu strapazieren. Am Ziel angekommen, erlebt der Wanderreiter täglich Neues.

Wanderreiter kommen in Oberschwaben auf ihre Kosten.

  • Erholung,
  • Freude,
  • Freunde,
  • herrliche Landschaften mit den Alpen, die zuweilen zum Greifen nahe scheinen,

lassen den Stress des Alltags vergessen.

Typisch Oberschwaben – das ist die Vielfalt der Landschaft:

  • Wald,
  • Moore,
  • Wiesen und
  • Felder,
  • Hügel,
  • Weite für Auge und Ohr.

Oberschwaben – besonders der Kreis Ravensburg – ist für Wanderreiter ein Erlebnis. Gerade Wanderreiter von „auswärts“ werden die Schönheit der Region genießen – mit exklusivem Alpenblick.

Die Nähe des Bodensees und das alpennahe Allgäu prägen den Lebensstil der Menschen. Kulturell und geschichtlich bietet die Region eine ungewöhnliche Vielfalt.

Typisch für das südliche Oberschwaben im Kreis Ravensburg – die Landschaft ist in ihrer Oberflächenform erdgeschichtlich sehr jung. Erst 10 000 – 12 000 Jahre ist es her, dass die Region vom Gletschereis befreit hervortrat. Deshalb ist die Landschaft noch sehr ursprünglich und noch nicht eingeflacht.

Die Landschaften der Region mit ihren Moränenhügeln und Seen wurden also durch die Eiszeiten geprägt. Die Landschaft könnte abwechslungsreicher nicht sein und auch kaum schöner für eine Wanderreit-Tour innerhalb Deutschlands.


27. November 2013

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.